Bibliothek des Bundesgerichtshofs - Gesetzesmaterialien - Übersichtsseite (Letzte Bearb.: 28.04.2008)

 

Gesetz zur Umsetzung des Rahmenbeschlusses über den Europäischen Haftbefehl und die Übergabeverfahren zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union 

 

(Europäisches Haftbefehlsgesetz – EuHbG)

 

- vom 21. Juli 2004, BGBl I, Nr. 38, S. 1748 -

 

- für nichtig erklärt am 18.07.2005 -

 

 

Aus dem Gesetzentwurf:

 

Mit dem Gesetz soll der Rahmenbeschlusses vom 13. Juni 2002 über den Europäischen Haftbefehl und die Übergabeverfahren zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union in das nationale Recht umgesetzt werden. Nach Artikel 34 Absatz 1 des Rahmenbeschlusses ist seine Umsetzung in das nationale Recht bis zum 31. Dezember 2003 vorzunehmen.

 

Aus: DIP - Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge

Titel: Gesetz zur Umsetzung des Rahmenbeschlusses über den Europäischen Haftbefehl und die Übergabeverfahren zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Europäisches Haftbefehlsgesetz – EuHbG)

 

Initiative: Regierungsvorlage

 

Zustimmungsbedürftig: Ja laut BR, nein laut Verkündung

 

Europäische Impulse: Rahmenbeschluss über den Europäischen Haftbefehl und die Übergabeverfahren zwischen den Mitgliedstaaten, angenommen vom Rat der Europäischen Union am 13. Juni 2002, umzusetzen in nationales Recht bis zum 31. Dezember 2003 (Berichtigung

 

Inhalt: Ersetzung des bisherigen Auslieferungsersuchens durch den Europäischen Haftbefehl, Regelungen für die Auslieferung und Durchlieferung an einen Mitgliedstaat der Europäischen Union, Zulässigkeitsvoraussetzungen, Bewilligungshindernisse, ausgehende Ersuchen um Auslieferung; Einfügung eines Achtens Teils (Unterstützung von Mitgliedstaaten der Europäischen Union) in das Gesetz über die Internationale Rechtshilfe in Strafsachen, Änderung § 5 Gesetz über Kosten im Bereich der Justizverwaltung.
Den öffentlichen Haushalten entstehen keine Kosten.

 

Änderungen aufgrund der Ausschussempfehlung:

Immunitätsschutz für Mitglieder des Deutschen Bundestages oder eines Landesparlamentes, Anwendbarkeit der für die Auslieferung deutscher Staatsangehöriger geltenden Bestimmungen auf in Deutschland lebende Ausländer.

 

Ablauf des Vorgangs (BT = Bundestag; BR = Bundesrat):

 

BR - 

Gesetzentwurf Bundesregierung 15.08.2003 Drucksache 547/03

Zuweisung: Rechtsausschuss (federführend), Innenausschuss

 

BR - 

Empfehlungen Rechtsausschuss (federführend); Innenausschuss 16.09.2003 Drucksache 547/1/03

Rechtsausschuss: u.a. Änderungsvorschläge (u.a. Feststellung der Zustimmungsbedürftigkeit) - Innenausschuss: keine Einwendungen

 

1. Durchgang

 

BR - 

Plenarprotokoll 791 26.09.2003 S. 328D-329A

Beschluss: S. 329A - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (u.a. Feststellung der Zustimmungsbedürftigkeit) - gemäß  Art. 76 Abs. 2 GG

 

BR - 

Stellungnahme Bundesrat 26.09.2003 Drucksache 547/03 (Beschluss)

 

BT - 

Gesetzentwurf Bundesregierung 15.10.2003 Drucksache 15/1718

Anlage: Stellungnahme Bundesrat und Gegenäußerung Bundesregierung

 

1. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/79 27.11.2003 S. 6948A, B

Beschluss: S. 6948B - Überweisung: Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung, Innenausschuss, Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union

 

BT - 

Beschlussempfehlung und Bericht Rechtsausschuss 10.03.2004 Drucksache 15/2677

Immunitätsschutz für Mitglieder des Deutschen Bundestages oder eines Landesparlamentes, Anwendbarkeit der für die Auslieferung deutscher Staatsangehöriger geltenden Bestimmungen auf in Deutschland lebende Ausländer

Berichterstatter:
Joachim Stünker, SPD, Rechtsausschuss; Siegfried Kauder (Bad Dürrheim), CDU/CSU, Rechtsausschuss; Jerzy Montag, Bündnis 90/Die Grünen, Rechtsausschuss; Jörg van Essen, FDP, Rechtsausschuss

 

2. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/97 11.03.2004 S. 8747A-8749A, 8752D-8753A/Anl, 8758C-8762C/Anl

Redner:
Siegfried Kauder (Bad Dürrheim), CDU/CSU S. 8747B-8748D

protokollierte Rede:
Joachim Stünker, SPD S. 8758C-8759C/Anl; Jerzy Montag, Bündnis 90/Die Grünen S. 8759C-8760C/Anl; Jörg van Essen, FDP S. 8760C-8761B/Anl; Alfred Hartenbach, Parlamentarischer Staatssekretär Bundesministerium der Justiz S.8761B-8762C/Anl

Zur Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages:
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, FDP S. 8752D-8753A/Anl; Sibylle Laurischk, FDP S.8752 D-8753A/Anl

Beschluss: S. 8749A - einstimmige Annahme Drucksache 15/1718 idF Drucksache 15/2677

 

3. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/97 11.03.2004 S. 8749A-C

Beschluss: S. 8749C - einstimmige Annahme Drucksache 15/1718 idF Drucksache 15/2677

 

BR - 

Gesetzesbeschluss Deutscher Bundestag 12.03.2004 Drucksache 196/04

Zuweisung: Rechtsausschuss (federführend)

 

BR - 

Empfehlungen Rechtsausschuss (federführend) 23.03.2004 Drucksache 196/1/04

Feststellung der Zustimmungsbedürftigkeit - Anrufung des Vermittlungsausschusses; Anrufungsziel: Überarbeitung des Gesetzesbeschlusses Deutscher Bundestag

 

2. Durchgang

 

BR - 

Plenarprotokoll 798 02.04.2004 S. 134C-137A

Redner:
Dr. Beate Merk, Staatsminister der Justiz Bayern S. 134D-135C; Alfred Hartenbach, Parlamentarischer Staatssekretär Bundesministerium der Justiz S. 135D-137A

Beschluss: S. 137A - Feststellung der Zustimmungsbedürftigkeit; Anrufung des Vermittlungsausschusses - gemäß  Art. 84 Abs. 1 u. Art. 77 Abs. 2 GG

 

BR - 

Anrufung des Vermittlungsausschusses Bundesrat 02.04.2004 Drucksache 196/04 (Beschluss)

 

BT - 

Unterrichtung Bundesrat 06.04.2004 Drucksache 15/2905

Anrufung des Vermittlungsausschusses durch den Bundesrat

 

BR - 

Einigungsvorschlag Vermittlungsausschuss 28.05.2004 Drucksache 451/04

 

BR - 

Antrag Bayern 09.06.2004 Drucksache 451/1/04

Versagung der Zustimmung; vorsorglicher Einspruch

 

Vermittlungsverfahren

 

BR - 

Plenarprotokoll 800 11.06.2004 S. 259C-260B

Berichterstatter:
Dr. Thomas de Maiziere, Staatsminister der Justiz Sachsen, Vermittlungsausschuss S. 259C-260A

Beschluss: S. 260B - Versagung der Zustimmung; vorsorglich Einspruch - gemäß  Art. 84 Abs. 1 u. Art. 77 Abs. 3 GG

 

BR - 

Beschluss Bundesrat 11.06.2004 Drucksache 451/04 (Beschluss)

 

BT - 

Unterrichtung Bundesrat 15.06.2004 Drucksache 15/3296

Einspruch gemäß Art. 77 Abs. 3 GG durch den Bundesrat

 

BT - 

Antrag SPD; Bündnis 90/Die Grünen 15.06.2004 Drucksache 15/3309

Zurückweisung des Einspruchs des Bundesrates

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/113 16.06.2004 S. 10303A-10304C, 10309B-10311D

Beschluss: S. 10309B - Einspruch zurückgewiesen gemäß  Art. 77 Abs. 4 GG in namentlicher Abstimmung (334:250:2) Drucksache 15/3309

 

BR - 

Unterrichtung Deutscher Bundestag 17.06.2004 Drucksache zu 451/04 (Beschluss)

Mitteilung über Zurückweisung des Einspruchs

 

Bundesregierung - Gesetz vom 21.07.2004 -  Bundesgesetzblatt Teil I 2004 Nr.38 26.07.2004 S. 1748

 

Bundesregierung - Bekanntmachung vom 20.07.2005 -  Bundesgesetzblatt Teil I 2005 Nr.47 10.08.2005 S. 2300b

 

Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über die Unvereinbarkeit des EuHbG mit Art. 2 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 20 Abs. 3, Art. 16 Abs. 2 und Art. 19 Abs. 4 GG und damit Nichtigkeit

 

 

Inkrafttreten: 23.08.2004

 

Außerparlamentarische Vorgänge:

Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins Nr. 17/2003 vom März 2003

 

Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 18.07.2005: 2 BvR 2236/04