Bibliothek des Bundesgerichtshofs - Gesetzesmaterialien - Übersichtsseite (Letzte Bearb.: 11.01.2010)

 

Siebtes Gesetz zur Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen

 

- vom 07.07.2005, BGBl I, Nr. 42, S. 1954 -

 

Aus dem Gesetzentwurf:

Mit dem Siebten Gesetz zur Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen wird das deutsche Recht der wettbewerbsbeschränkenden Vereinbarungen an das europäische Wettbewerbsrecht, insbesondere an die Verordnung (EG) Nr. 1/2003 vom 16. Dezember 2002 zur Durchführung der in den Artikeln 81 und 82 des EG-Vertrages niedergelegten Wettbewerbsregeln angepasst. Darüber hinaus enthält das Gesetz notwendige Ergänzungen zur Durchsetzung einer effektiven Wettbewerbskontrolle bei Kartellverstößen. Im Bereich der Zusammenschlusskontrolle werden die Verfahrensregeln und die Vorschriften über den vorläufigen Rechtsschutz überarbeitet.

 

Außerdem erfordert die wirtschaftlich schwierige Lage der Pressebranche eine Änderung der pressespezifischen Regelungen im Wettbewerbsrecht.

 

Pressemitteilung des BMWA vom 26.05.2004: Bundeskabinett beschließt Novelle des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen

Eckpunkte der geplanten GWB-Reform

 

Referentenentwurf vom 17.12.2003

 

Regierungsentwurf

 

Begründung

 

Aus: DIP - Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge

Titel: Siebtes Gesetz zur Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen

 

Initiative: Regierungsvorlage

 

Zustimmungsbedürftig: Ja 

 

Europäische Impulse: Verordnung (EG) Nr. 1/2003 vom 16. Dezember 2002 zur Durchführung der in den Art. 81 und 82 des EG-Vertrages niedergelegten Wettbewerbsregeln (ABl. EG Nr. L 1, 04.01.2003, S. 1)

 

Inhalt: Änderung und Ergänzung versch. §§ Kartellgesetz: Anpassung des deutschen Rechts der wettbewerbsbeschränkenden Vereinbarungen an das europäische Wettbewerbsrecht, Abschaffung des bisherigen Anmelde- und Genehmigungssystems, Verbesserung der zivilrechtlichen Rechtsschutzmöglichkeiten von Marktbeteiligten in Verbänden sowie der bußgeldrechtlichen Sanktionen, Angleichung des vorläufigen Rechtsschutzes gegen Freigabeentscheidungen des Bundeskartellamts und Erlaubnisse des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit bei der Zusammenschlusskontrolle an das allgemeine Verwaltungsrecht, Freistellung der Anzeigenkooperationen von Presseunternehmen vom Kartellverbot, Ermöglichung des Zusammenschlusses von Zeitungen und Zeitungsverlagen auch bei marktbeherrschender Stellung bei Erhalt als publizistische Einheiten; Änderungen in weiteren neun Gesetzen; Neufassungsermächtigung.

Es entstehen voraussichtlich keine Mehrkosten.

 

Änderungen aufgrund der Ausschussempfehlung:

Streichung der Sonderregelung für vertikale Wettbewerbsbeschränkungen, Erweiterung der Missbrauchsaufsicht, Einschränkung des vorläufigen Rechtsschutzes ausschließlich bei Verfahren des Bundeskartellamts, nicht für Ministererlaubnisverfahren, erweiterte Kooperationsmöglichkeiten für Zeitungsverlage in allen verlagswirtschaftlichen Bereichen unter Ausschluss der Redaktionen.

 

Änderungen durch das Vermittlungsverfahren:

Herausnahme der Sonderregelungen für Pressekartelle und der Regelung, die zur umfassenden Anwendung der Grundsätze des europäischen Wettbewerbsrechts verpflichtet, aus dem Gesetzesbeschluss, Verlängerung von Übergangsfristen u.a.m.

 

Ablauf des Vorgangs (BT = Bundestag; BR = Bundesrat):

 

BR - 

Gesetzentwurf Bundesregierung 28.05.2004 Drucksache 441/04

Zuweisung: Wirtschaftsausschuss (federführend), Ausschuss für Kulturfragen, Rechtsausschuss

 

BR - 

Empfehlungen Wirtschaftsausschuss (federführend); Ausschuss für Kulturfragen; Rechtsausschuss 28.06.2004 Drucksache 441/1/04

Wirtschaftsausschuss, Rechtsausschuss: u.a. Änderungsvorschläge - Ausschuss für Kulturfragen: keine Einwendungen

 

BR - 

Antrag Saarland 08.07.2004 Drucksache 441/2/04

Stellungnahme

 

BR - 

Antrag Saarland 08.07.2004 Drucksache 441/3/04

Änderungsvorschläge

 

1. Durchgang

 

BR - 

Plenarprotokoll 802 09.07.2004 S. 363A-365D, 387A-389D/Anl

Redner:
Erwin Huber, StMin Bundesangel u. Staatskanzlei BY S.A-D; Wolfgang Clement, Bundesminister Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit S. 363D-365B

protokollierte Rede:
Erwin Huber, StMin Bundesangel u. Staatskanzlei BY S.387 A-388A/Anl; Kurt Beck, Ministerpräsident Rheinland-Pfalz S. 388B-389D/Anl

Beschluss: S. 365D - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge - gemäß  Art. 76 Abs. 2 GG

 

BR - 

Stellungnahme Bundesrat 09.07.2004 Drucksache 441/04 (Beschluss)

 

BT - 

Gesetzentwurf Bundesregierung 12.08.2004 Drucksache 15/3640

Anlage: Stellungnahme Bundesrat und Gegenäußerung Bundesregierung

Datum der Drucksache berichtigt durch zu Drucksache. 15/3640

 

1. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/124 10.09.2004 S. 11371D-11381C

zusammenberaten mit

  • Für eine Wiederherstellung der Wettbewerbsordnung in Teilen der deutschen Volkswirtschaft
    s. Wettbewerb BT Drucksache 15/3118

Redner:
Wolfgang Clement, Bundesminister Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit S. 11372A-11374A; Rainer Brüderle, FDP S.11374 A-11375C; Werner Schulz (Berlin), Bündnis 90/Die Grünen S. 11375C-11376C; Ernst Hinsken, CDU/CSU S.11376 C-11379B; Hubertus Heil, SPD S. 11379C-11381C

Beschluss: S. 11381C - Überweisung: Ausschuss für Wirtschaft und Arbeit (federführend), Rechtsausschuss, Ausschuss für Kultur und Medien

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/132 21.10.2004 S. 11983A-B

Beschluss: S. 11983B - nachträgliche Überweisung Ausschuss für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft

 

Zusammenstellung der schriftlichen Stellungnahmen für die öffentliche Anhörung vor dem Ausschuss für Wirtschaft und Arbeit am 20. September 2004 (Ausschussdrucksache 15(9)1333)

 

Stellungnahme Prof. Dr. Joachim Bornkamm, Bundesgerichtshof Karlsruhe  (Ausschussdrucksache 15(9)1359)

 

Stellungnahme Christoph Fiedler, Verband Deutscher Zeitschriftenverleger VDZ  (Ausschussdrucksache 15(9)1360)

 

Wortprotokoll Nr. 15/67 des Ausschusses für Wirtschaft und Arbeit zur öffentlichen Anhörung vom 20. September 2004

 

BT - 

Beschlussempfehlung und Bericht Ausschuss für Wirtschaft und Arbeit 09.03.2005 Drucksache 15/5049

Streichung der Sonderregelung für vertikale Wettbewerbsbeschränkungen, Erweiterung der Missbrauchsaufsicht, Einschränkung des vorläufigen Rechtsschutzes ausschließlich bei Verfahren des Bundeskartellamts, nicht für Ministererlaubnisverfahren, erweiterte Kooperationsmöglichkeiten für Zeitungsverlage in allen verlagswirtschaftlichen Bereichen unter Ausschluss der Redaktionen

Berichterstatter:
Hubertus Heil, SPD, Ausschuss für Wirtschaft und Arbeit

 

2. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/164 11.03.2005 S. 15383C-15403B

zusammenberaten mit

  1. Für einen wirksamen Wettbewerbsschutz in Deutschland und Europa
    s. Wettbewerb BT Drucksache 15/760

  2. Entschließungsantrag zum Siebten Gesetz zur Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen
    s. Kartellgesetz BT Drucksache 15/5053

  3. Entschließungsantrag zum Siebten Gesetz zur Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen
    s. Kartellgesetz BT Drucksache 15/5054

  4. Entschließungsantrag zum Siebten Gesetz zur Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen
    s. Kartellgesetz BT Drucksache 15/5055

Redner:
Dr. Ditmar Staffelt, Parlamentarischer Staatssekretär Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit S. 15383D-15386A; Hartmut Schauerte, CDU/CSU S.15386 B-15390A; Werner Schulz (Berlin), Bündnis 90/Die Grünen S. 15390A-15391D; Rainer Brüderle, FDP S.15391 D-15393D; Monika Griefahn, SPD S. 15394A-15395C; Ernst Hinsken, CDU/CSU S.15395 D-15398A; Hubertus Heil, SPD S. 15398A-15403A

Zwischenfrage:
Hartmut Schauerte, CDU/CSU S. 15394D, 15399D; Jörg Tauss, SPD S.15400D; Ernst Hinsken, CDU/CSU S.15401B-C

Beschluss: S. 15403B - Annahme Drucksache 15/3640 idF Drucksache 15/5049

 

3. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/164 11.03.2005 S. 15403A-B

Beschluss: S. 15403B - Annahme Drucksache 15/3640 idF Drucksache 15/5049

 

BR - 

Gesetzesbeschluss Deutscher Bundestag 08.04.2005 Drucksache 210/05

Zuweisung: Wirtschaftsausschuss (federführend)

 

BR - 

Berichtigung 26.04.2005 Drucksache zu 210/05

Zuweisung: Wirtschaftsausschuss (federführend)

 

BR - 

Empfehlungen Wirtschaftsausschuss (federführend) 18.04.2005 Drucksache 210/1/05

Anrufung des Vermittlungsausschusses

 

BR - 

Antrag Hamburg 28.04.2005 Drucksache 210/2/05

Anrufung des Vermittlungsausschusses; Anrufungsziel: grundlegende Überarbeitung des Gesetzesbeschlusses Deutscher Bundestag

 

BR - 

Antrag Bayern 28.04.2005 Drucksache 210/3/05

Anrufung des Vermittlungsausschusses

 

2. Durchgang

 

BR - 

Plenarprotokoll 810 29.04.2005 S. 134D-137D, 171D-173A/Anl

Redner:
Walter Hirche, StellvMinPräs, LMin Wirtsch Arb NI S.134D-135D; Wolfgang Clement, Bundesminister Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit S. 135D-137C

protokollierte Rede:
Dr. Roger Kusch, Senator, Präses der Justizbehörde Hamburg S.171 D-172B/Anl; Erwin Huber, StMin Bundesangel u. Staatskanzlei BY S. 172B-173A/Anl

Beschluss: S. 137D Anrufung des Vermittlungsausschusses - gemäß  Art. 77 Abs. 2 GG

 

BR - 

Anrufung des Vermittlungsausschusses Bundesrat 29.04.2005 Drucksache 210/05 (Beschluss)

 

BT - 

Unterrichtung Bundesrat 04.05.2005 Drucksache 15/5430

Anrufung des Vermittlungsausschusses durch den Bundesrat

 

BT - 

Beschlussempfehlung Vermittlungsausschuss 15.06.2005 Drucksache 15/5735

Herausnahme der Sonderregelungen für Pressekartelle und der Regelung, die zur umfassenden Anwendung der Grundsätze des europäischen Wettbewerbsrechts verpflichtet, aus dem Gesetzesbeschluss, Verlängerung von Übergangsfristen u.a.m.

Berichterstatter:
Ludwig Stiegler, SPD, Vermittlungsausschuss

 

Vermittlungsverfahren

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/181 16.06.2005 S. 17108C, 17109A

Beschluss: S. 17109A - einstimmige Annahme Drucksache 15/5735

 

BR - 

Beschluss Deutscher Bundestag 16.06.2005 Drucksache 497/05

 

BR - 

Plenarprotokoll 812 17.06.2005 S. 239A-D, 263C/Anl

Berichterstatter:
Harald Schliemann, LMin Justiz TH, Vermittlungsausschuss S.239A-C

protokollierte Rede:
Wolfram Kuschke, LMin Bundes- u. Europaangel, Medien u. BevollmBund NW S. 263C/Anl

Beschluss: S. 239D - Zustimmung - gemäß  Art. 84 Abs. 1 GG

 

BR - 

Beschluss Bundesrat 17.06.2005 Drucksache 497/05 (Beschluss)

 

Bundesregierung - Gesetz vom 07.07.2005 -  Bundesgesetzblatt Teil I 2005 Nr.42 12.07.2005 S. 1954

 

Inkrafttreten:

01.07.2005

 

 

Neufassung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (konsolidierte Fassung vom 15.07.2005, BGBl I, Nr. 44, S. 2114)
Berichtigung (vom 04.12.2009, BGBl I, Nr. 77, S. 3850)

 

 

Außerparlamentarische Vorgänge:

Stellungnahme der Bundesrechtsanwaltskammer zum Entwurf von Eckwerten einer 7. GWB-Novelle des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit vom Mai 2003

 

Stellungnahme des Deutschen Industrie- und Handelskammertages vom 27.01.2004

 

Das allgemeine Wettbewerbsrecht in der Siebten GWB-Novelle : Sondergutachten der Monopolkommission. - März 2004

 

Die Pressefusionskontrolle in der Siebten GWB-Novelle : Sondergutachten der Monopolkommission. - März 2004