Bibliothek des Bundesgerichtshofs - Gesetzesmaterialien - Übersichtsseite (Letzte Bearb.: 07.03.2005)

 

37. Strafrechtsänderungsgesetz – §§ 180b, 181 StGB
(37. StrÄndG)

 

 vom 11.02.2005, BGBl I Nr. 10, S. 239 -

 

 

Aus dem Gesetzentwurf:

Die strafrechtliche Definition des Menschenhandels, insbesondere des Frauenhandels, ist entsprechend den Vorgaben der Vereinten Nationen (Zusatzprotokoll zur Verhütung, Bekämpfung und Bestrafung des Menschenhandels, insbesondere des Frauen- und Kinderhandels, zum Übereinkommen der Vereinten Nationen gegen die grenzüberschreitende organisierte Kriminalität) und der Europäischen Union (Rahmenbeschluss des Rates der Europäischen Union vom 19. Juli 2002 zur Bekämpfung des Menschenhandels (ABl. EG Nr. L 203 vom 1. August 2002 S. 1) zu erweitern.

 

Aus: DIP - Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge

Titel: ... Strafrechtsänderungsgesetz – §§ 180b, 181 StGB (... StrÄndG)

 

Initiative: Eingebracht von Abg. (SPD, B90/GR) und der Fraktion der SPD und der Fraktion B90/GR

 

Zustimmungsbedürftig: Nein

 

Bezug: 
Siehe auch: Siehe auch Zwangsheirat-Bekämpfungsgesetz, ... Strafrechtsänderungsgesetz – Menschenhandel – und Gesetz zu dem Übereinkommen der Vereinten Nationen vom 15. November 2000 gegen die grenzüberschreitende organisierte Kriminalität sowie zu den Zusatzprotokollen gegen den Menschenhandel und gegen die Schleusung von Migranten

 

Europäische Impulse: Rahmenbeschluss des Rates der EU zur Bekämpfung des Menschenhandels vom 19. Juli 2002 (ABl. EG Nr. L 203, 01.08.2002, S. 1)

 

Inhalt: Neufassung der Strafvorschriften gegen Menschenhandel, Angleichung an die Strafvorschriften gegen Menschenraub, Differenzierung zwischen Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung und Menschenhandel zum Zweck der Ausbeutung der Arbeitskraft; Änderung und Ergänzung versch. §§ Strafgesetzbuch und Strafprozessordnung, Folgeänderungen im Artikel 10-Gesetz und Jugendarbeitsschutzgesetz.

Es könnten Mehrkosten durch Vollzugsaufwand entstehen, deren Höhe noch nicht abgeschätzt werden kann.

 

Änderungen aufgrund der Ausschussempfehlung:

Änderung im Aufbau der Vorschriften, Einschränkung des Straftatbestands des § 232 StGB auf sexuelle Handlungen, durch die das Opfer ausgebeutet wird, Erhöhung der Schutzaltersgrenze auf 21 Jahre, gesonderte Erfassung von Förderungshandlungen.

 

Ablauf des Vorgangs (BT = Bundestag; BR = Bundesrat):

 

BT - 

Gesetzentwurf Joachim Stünker, SPD; Hermann Bachmaier, SPD; und andere; SPD; Bündnis 90/Die Grünen 04.05.2004 Drucksache 15/3045

 

1. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/109 07.05.2004 S. 9946B-9952D

Redner:
Alfred Hartenbach, Parlamentarischer Staatssekretär Bundesministerium der Justiz S. 9946C-9947B; Ute Granold, CDU/CSU S.9947B-9948B; Irmingard Schewe-Gerigk, Bündnis 90/Die Grünen S. 9948C-9949B; Jörg van Essen, FDP S.9949C-9950B, 9950C; Alfred Hartenbach, SPD S. 9950B-C; Erika Simm, SPD S. 9950D-9951C; Siegfried Kauder (Bad Dürrheim), CDU/CSU S. 9951D-9952C

Beschluss: S. 9952D - Überweisung: Rechtsausschuss (federführend), Innenausschuss, Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe

 

BT - 

Beschlussempfehlung und Bericht Rechtsausschuss 27.10.2004 Drucksache 15/4048

Änderung im Aufbau der Vorschriften, Einschränkung des Straftatbestands des § 232 StGB auf sexuelle Handlungen, durch die das Opfer ausgebeutet wird, Erhöhung der Schutzaltersgrenze auf 21 Jahre, gesonderte Erfassung von Förderungshandlungen

Berichterstatter:
Erika Simm, SPD, Rechtsausschuss; Ute Granold, CDU/CSU, Rechtsausschuss; Volker Kauder, CDU/CSU, Rechtsausschuss; Irmingard Schewe-Gerigk, Bündnis 90/Die Grünen, Rechtsausschuss; Jörg van Essen, FDP, Rechtsausschuss

 

2. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/135 28.10.2004 S. 12368D-12375C

Redner:
Brigitte Zypries, Bundesminister Bundesministerium der Justiz S. 12369A-12370A; Siegfried Kauder (Bad Dürrheim), CDU/CSU S. 12370B-12371A; Irmingard Schewe-Gerigk, Bündnis 90/Die Grünen S. 12371A-12372B; Jörg van Essen, FDP S.12372 C-12373A; Erika Simm, SPD S. 12373B-12374B; Ute Granold, CDU/CSU S. 12374C-12375C

Zwischenfrage:
Siegfried Kauder (Bad Dürrheim), CDU/CSU S. 12374A

Beschluss: S. 12375C - einstimmige Annahme Drucksache 15/3045 idF Drucksache 15/4048

 

3. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/135 28.10.2004 S. 12375C-D

Beschluss: S. 12375D - einstimmige Annahme Drucksache 15/3045 idF Drucksache 15/4048

 

BR - 

Gesetzesbeschluss Deutscher Bundestag 05.11.2004 Drucksache 846/04

Zuweisung: Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Frauen und Jugend, Innenausschuss

 

BR - 

Empfehlungen Rechtsausschuss (federführend); Ausschuss für Frauen und Jugend; Innenausschuss 12.11.2004 Drucksache 846/1/04

Rechtsausschuss, Innenausschuss: Anrufung des Vermittlungsausschusses; Anrufungsziel: Überarbeitung des Gesetzesbeschlusses Deutscher Bundestag - Rechtsausschuss: zus. Eventualempfehlung für den Fall der Anrufung des Vermittlungsausschusses - Ausschuss für Frauen und Jugend: kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses

 

BR - 

Antrag Baden-Württemberg 25.11.2004 Drucksache 846/2/04

Anrufungsgrund anstelle Ziffer 4 in Drucksache 846/1/04

 

Durchgang

 

BR - 

Plenarprotokoll 806 26.11.2004 S. 596A-599C

Redner:
Dr. Christean Wagner, StMin Justiz HE S. 596A-597A; Dr. Beate Merk, Staatsminister der Justiz Bayern S. 597A-598A; Dr. Hansjörg Geiger, Staatssekretär Bundesministerium der Justiz S.598A-599B

Beschluss: S. 599C - Anrufung des Vermittlungsausschusses - gemäß  Art. 77 Abs. 2 GG

 

BR - 

Anrufung des Vermittlungsausschusses Bundesrat 26.11.2004 Drucksache 846/04 (Beschluss)

 

BT - 

Unterrichtung Bundesrat 30.11.2004 Drucksache 15/4380

Anrufung des Vermittlungsausschusses durch den Bundesrat

 

BR - 

Einigungsvorschl Vermittlungsausschuss 15.12.2004 Drucksache 988/04

 

Vermittlungsverfahren

 

BR - 

Plenarprotokoll 807 17.12.2004 S. 622B-623A

Berichterstatter:
Harald Schliemann, LMin Justiz TH, Vermittlungsausschuss S.622 B-623A

Beschluss: S. 623A - kein Einspruch - gemäß  Art. 77 Abs. 3 GG

 

BR - 

Beschluss Bundesrat 17.12.2004 Drucksache 988/04 (Beschluss)

 

Bundesregierung - Gesetz vom 11.02.2005 -  Bundesgesetzblatt Teil I 2005 Nr.10 18.02.2005 S. 239

 

Inkrafttreten:

19.02.2005

 

Außerparlamentarische Vorgänge:

Vergleich der Tathandlungen des Menschenhandels nach §§ 180b, 181 StGB a. F. zu §§ 232 ff. StGB n. F. : Synopse aus Anlass der Änderung von §§ 180b, 181 StGB durch Gesetz vom 11. Februar 2005 / Andreas Mosbacher