Bibliothek des Bundesgerichtshofs - Gesetzesmaterialien - Übersichtsseite (Letzte Bearb.: 26.07.2007)

 

Viertes Gesetz zur Änderung der Bundesnotarordnung

 

- vom 22.07.2005,  BGBl I, S. 2188 -

 

 

 

Aus dem Gesetzentwurf:

Die Landesregierung von Baden-Württemberg ist bestrebt, die Funktionsfähigkeit der Justiz des Landes angesichts knapper werdender finanzieller und personeller Ressourcen durch eine grundlegende Bündelung und Verschlankung der Strukturen sicherzustellen. Damit will sie die bislang hohe Qualität der Justiz erhalten, zugleich aber die Kosten reduzieren.

 

Dieses Ziel lässt sich nur erreichen, wenn sich die Justiz in Zukunft auf ihre Kernaufgaben beschränkt. In allen anderen Bereichen haben künftig freie Träger Vorrang vor dem Staat.

 

Der vorliegende Gesetzentwurf trägt diesem Anliegen auf Bundesebene Rechnung durch eine Öffnung des badischen Rechtsgebiets für vom Justizministerium Baden-Württemberg zu bestellende Notare zur hauptberuflichen Amtsausübung.

 

Aus: DIP - Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge

Titel: Viertes Gesetz zur Änderung der Bundesnotarordnung

 

Initiative: Beim BR eingebracht von Baden-Württemberg

 

Zustimmungsbedürftig: Ja

 

Bezug: Art. 138 Grundgesetz

 

Inhalt: Änderung §§ 114 und 115 Bundesnotarordnung: Öffnung des badischen Rechtsgebiets, in dem bisher nur Amtsnotare tätig waren, für vom Justizministerium Baden-Württemberg zu bestellende Notare zur hauptberuflichen Amtsausübung.

Das Gesetz hat keine unmittelbaren finanziellen Auswirkungen.

 

Änderungen aufgrund der Ausschussempfehlung:

Titeländerung (eingebracht als: ... Gesetz zur Änderung der Bundesnotarordnung); Regelungen zum freiberuflichen Notariat in § 115 Bundesnotarordnung mit Vorrang vor den badischen Sonderregelungen.

Ablauf des Vorgangs (BT = Bundestag; BR = Bundesrat):

 

BR - 

Gesetzesantrag Baden-Württemberg 23.03.2004 Drucksache Drs 226/04

 

1. Durchgang

 

BR - 

Plenarprotokoll 798 02.04.2004 S. 147B-C, 164B-C/Anl

protokollierte Rede:
Rudolf Köberle, LMin BevollmBund BW S. 164B-C/Anl

Beschluss: S. 147C - Einbringung; Bestellung einer Beauftragten - gemäß  Art. 76 Abs. 1 GG

 

BR - 

Gesetzentwurf Bundesrat 02.04.2004 Drucksache Drs 226/04 (Beschluss)

 

BT - 

Gesetzentwurf Bundesrat 14.05.2004 Drucksache 15/3147

Anlage: Stellungnahme Bundesregierung

 

1. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/111 27.05.2004 S. 10072D, 10073C

Beschluss: S. 10073C - Überweisung: Rechtsausschuss (federführend)

 

BT - 

Beschlussempfehlung und Bericht Rechtsausschuss 30.06.2004 Drucksache 15/3471

Titeländerung (eingebracht als: ... Gesetz zur Änderung der Bundesnotarordnung); Regelungen zum freiberuflichen Notariat in § 115 Bundesnotarordnung mit Vorrang vor den badischen Sonderregelungen

Berichterstatter:
Christine Lambrecht, SPD, Rechtsausschuss; Dr. Norbert Röttgen, CDU/CSU, Rechtsausschuss; Jerzy Montag, Bündnis 90/Die Grünen, Rechtsausschuss; Rainer Funke, FDP, Rechtsausschuss

nunmehr
Viertes Gesetz zur Änderung der Bundesnotarordnung

 

2. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/118 01.07.2004 S. 10756B-C

Beschluss: S. 10756C - einstimmige Annahme Drucksache 15/3147 idF Drucksache 15/3471

 

3. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/118 01.07.2004 S. 10756C

Beschluss: S. 10756C - einstimmige Annahme Drucksache 15/3147 idF Drucksache 15/3471

 

BR - 

Gesetzesbeschluss Deutscher Bundestag 02.07.2004 Drucksache Drs 538/04

Zuweisung: Rechtsausschuss (federführend)

 

BR - 

Empfehlungen Rechtsausschuss (federführend) 07.07.2004 Drucksache Drs 538/1/04

Zustimmung

 

BR - 

Antrag Baden-Württemberg 08.07.2004 Drucksache Drs 538/2/04

Anrufung des Vermittlungsausschusses; Anrufungsziel: Überarbeitung des Gesetzesbeschlusses Deutscher Bundestag

 

2. Durchgang

 

BR - 

Plenarprotokoll 802 09.07.2004 S. 368C-D

Beschluss: S. 368D - Anrufung des Vermittlungsausschusses - gemäß  Art. 77 Abs. 2 GG

 

BR - 

Anrufung des Vermittlungsausschusses Bundesrat 09.07.2004 Drucksache Drs 538/04 (Beschluss)

 

BT - 

Unterrichtung Bundesrat 14.07.2004 Drucksache 15/3589

Anrufung des Vermittlungsausschusses durch den Bundesrat

 

BR - 

Einigungsvorschlag Vermittlungsausschuss 15.06.2005 Drucksache Drs 500/05

 

Vermittlungsverfahren

 

BR - 

Plenarprotokoll 812 17.06.2005 S. 241B-C, 264A/Anl

Berichterstatter:
Dr. Wolfgang Reinhart, LMin BevollmBund BW, Vermittlungsausschuss S.241B

Redner:
Dr. Wolfgang Reinhart, LMin BevollmBund BW S. 241C

protokollierte Rede:
Dr. Wolfgang Reinhart, LMin BevollmBund BW S.264A/Anl

Beschluss: S. 241C - Zustimmung - gemäß  Art. 84 Abs. 1 GG

 

BR - 

Beschluss Bundesrat 17.06.2005 Drucksache Drs 500/05 (Beschluss)

 

Bundesregierung - Gesetz vom 22.07.2005 -  Bundesgesetzblatt Teil I 2005 Nr.46 28.07.2005 S. 2188

 

Inkrafttreten:

29.07.2005

Stellungnahme