Bibliothek des Bundesgerichtshofs - Gesetzesmaterialien - Übersichtsseite (Letzte Bearb.: 03.01.2005)

 

Gesetz zur Vereinfachung und Vereinheitlichung der Verfahrensvorschriften zur Wahl und Berufung ehrenamtlicher Richter

 

- vom 21.12.2004, BGBl I, Nr. 72, S. 3599 -

 

Aus dem Gesetzentwurf:

 

Die Wahlen und Berufungen der ehrenamtlichen Richter erfordern einen hohen organisatorischen Aufwand. Zur künftigen Vereinfachung des Verfahrens sollen die maßgebenden Vorschriften vereinheitlicht und aktualisiert werden. Betroffen sind vor allem die Regelungen über die Amtsperioden für ehrenamtliche Richter, das Vorschlagsverfahren sowie die Vorschlagslisten. Ferner sollen die Voraussetzungen für das Amt der ehrenamtlichen Richter gesellschaftlichen Veränderungen angepasst werden.

 

Aus: DIP - Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge

Titel: Gesetz zur Vereinfachung und Vereinheitlichung der Verfahrensvorschriften zur Wahl und Berufung ehrenamtlicher Richter

 

Initiative: Beim BR eingebracht von Sachsen, Baden-Württemberg und Hessen

 

Zustimmungsbedürftig: Ja

 

Bezug: Wiedervorlage des bereits in der 14. WP auf BR Drs. 47/02 (BT Drs. 14/9006) eingebrachten Gesetzentwurfs, der seinerzeit nicht zu Ende beraten wurde (s. GESTA 14. WP 2b-C194)

 

Inhalt: Einführung einheitlicher Amtsperioden von fünf Jahren für alle Gerichtszweige, Festsetzung der Zahl der vorzuschlagenden Kandidaten auf das Eineinhalbfache der zu berufenden ehrenamtlichen Richter, Wegfall der Vorschrift einer Mindestwohnzeit in einer Gemeinde, Benachteiligungsverbot sowie Änderung der Abstimmungsmodalitäten und der Zusammensetzung der Wahlausschüsse; Änderung versch. §§ Gerichtsverfassungsgesetz, Deutsches Richtergesetz, Bundesnotarordnung, Bundesrechtsanwaltsordnung, Gesetz über das gerichtliche Verfahren in Landwirtschaftssachen, Patentanwaltsordnung, Gesetz über eine Berufsordnung der Wirtschaftsprüfer, Verwaltungsgerichtsordnung, Finanzgerichtsordnung, Jugendgerichtsgesetz und Steuerberatungsgesetz.

Es entstehen keine Kosten.

 

Änderungen aufgrund der Ausschussempfehlung:

Erhöhung der Zahl der in die Vorschlagslisten aufzunehmenden Wahlkandidaten auf die doppelte Zahl der zu wählenden ehrenamtlichen Richter sowie redaktionelle Änderungen.

 

Ablauf des Vorgangs (BT = Bundestag; BR = Bundesrat):

 

BR - 

Gesetzesantrag Sachsen; Baden-Württemberg; Hessen 10.12.2002 Drucksache 908/02

Zuweisung: Rechtsausschuss (federführend), Innenausschuss

 

1. Durchgang

 

BR - 

Plenarprotokoll 784 20.12.2002 S. 603A-B

Beschluss: S. 603B - erneute Einbringung; Bestellung eines Beauftragten - gemäß  Art. 76 Abs. 1 GG

 

BR - 

Gesetzentwurf Bundesrat 20.12.2002 Drucksache 908/02 (Beschluss)

 

BT - 

Gesetzentwurf Bundesrat 05.02.2003 Drucksache 15/411

Anlage: Stellungnahme Bundesregierung

 

1. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/31 13.03.2003 S. 2378B-C

Beschluss: S. 2378C - Überweisung: Rechtsausschuss (federführend)

 

BT - 

Beschlussempfehlung und Bericht Rechtsausschuss 25.10.2004 Drucksache 15/4016

Erhöhung der Zahl der in die Vorschlagslisten aufzunehmenden Wahlkandidaten auf die doppelte Zahl der zu wählenden ehrenamtlichen Richter sowie redaktionelle Änderungen

Berichterstatter:
Joachim Stünker, SPD, Rechtsausschuss; Ingo Wellenreuther, CDU/CSU, Rechtsausschuss; Jerzy Montag, Bündnis 90/Die Grünen, Rechtsausschuss; Rainer Funke, FDP, Rechtsausschuss

 

2. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/135 28.10.2004 S. 12416C-D, 12442D-12447B/Anl

protokollierte Rede:
Joachim Stünker, SPD S. 12442D-12443C/Anl; Ingo Wellenreuther, CDU/CSU S.12443 C-12445C/Anl; Jerzy Montag, Bündnis 90/Die Grünen S. 12445C-12446B/Anl; Rainer Funke, FDP S.12446B-D/Anl; Alfred Hartenbach, Parlamentarischer Staatssekretär Bundesministerium der Justiz S.12446 D-12447B/Anl

Beschluss: S. 12416D - einstimmige Annahme Drucksache 15/411 idF Drucksache 15/4016

 

3. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 15/135 28.10.2004 S. 12416D

Beschluss: S. 12416D - einstimmige Annahme Drucksache 15/411 idF Drucksache 15/4016

 

BR - 

Gesetzesbeschluss Deutscher Bundestag 05.11.2004 Drucksache 847/04

Zuweisung: Rechtsausschuss (federführend)

 

2. Durchgang

 

BR - 

Plenarprotokoll 806 26.11.2004 S. 579C, 611A-612A/Anl

Beschluss: S. 579C - Zustimmung - gemäß  Art. 84 Abs. 1 GG

 

BR - 

Beschluss Bundesrat 26.11.2004 Drucksache 847/04 (Beschluss)

 

Bundesregierung - Gesetz vom 21.12.2004 -  Bundesgesetzblatt Teil I 2004 Nr.72 27.12.2004 S. 3599

 

Inkrafttreten:

01.01.2005