Bibliothek des Bundesgerichtshofs - Gesetzesmaterialien - Übersichtsseite (Letzte Bearb.: 01.09.2009)

 

Gesetz zur Reform der Führungsaufsicht

 

 

 

Aus der Pressemitteilung des BMJ vom 05. Juli 2005

 

Das Bundesjustizministerium hat heute den Referentenentwurf zur Reform der Führungsaufsicht den Bundesministerien, Ländern und Verbänden zur Stellungnahme zugeleitet. Die Führungsaufsicht dient der Überwachung und Betreuung von Verurteilten, die ihre Strafe voll verbüßt haben oder aus einer Klinik für psychisch oder suchtkranke Straftäter entlassen wurden. Als Mittel der nachsorgenden und wiedereingliedernden Kontrolle entlassener Straftäter ist sie zur Gewährleistung der Sicherheit der Bevölkerung unverzichtbar.

 

 

Vollständige Pressemitteilung: Zypries legt Entwurf zur Reform der Führungsaufsicht vor

 

Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Führungsaufsicht. - Stand: 23. Juni 2005

Außerparlamentarische Vorgänge:

Stellungnahme des Fachbereichs „Soziale Dienste DJG NW“ vom Dezember 2003 zur Neufassung der Vorschriften über die Führungsaufsicht

 

Stellungnahme des DBH e.V. - Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik vom Juli 2004 zur Umfrage über eine mögliche Neufassung der Vorschriften über die Führungsaufsicht

 

Stellungnahme des Deutschen Richterbundes vom September 2005 zum Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Führungsaufsicht