Bibliothek des Bundesgerichtshofs - Gesetzesmaterialien - Übersichtsseite (Letzte Bearb.: 02.09.2009)

 

 Gesetz zur Reform des Rechts der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus und in einer Entziehungsanstalt

 

- abgelehnt am 27.04.2007 -

 

 

Aus dem Gesetzentwurf:

Das Recht der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus und in einer Entziehungsanstalt ist seit längerem im Wesentlichen unverändert geblieben. Eine Reihe von Novellierungsbemühungen, von der Aufforderung des Bundestags vom 20. April 1989, im Benehmen mit den Psychiatrie-Referenten der Länder ein Konzept zur Novellierung der §§ 63, 64 StGB zu erarbeiten (BT-Drs. 11/2597) bis hin zum Gesetzentwurf des Bundesrats vom 20. Dezember 2001 (BR-Drs. 775/01- Beschluss -), blieb ohne gesetzgeberischen Erfolg.

 

 

Aus: DIP - Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge

Titel: Gesetz zur Reform des Rechts der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus und in einer Entziehungsanstalt

 

Initiative: Beim BR eingebracht von Bayern, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen

 

Zustimmungsbedürftig: Nein

 

Bezug: Wiedervorlage des Gesetzentwurfs auf BR Drs. 455/04 (BT Drs. 15/3652), der seinerzeit nicht zu Ende beraten wurde (s. GESTA 15. WP 2b-C99)

 

Inhalt: Hinreichend konkrete Suchttherapieaussicht als Voraussetzung der Unterbringung in einer Entziehungsanstalt, Vermeidung einer Blockierung von Therapieplätzen durch Täter mit ungünstigen Voraussetzungen, Vermeidung unnötiger Sachverständigengutachten, Vorwegvollzug von Freiheitsstrafen über drei Jahren, flexiblere Gestaltung der Unterbringungsdauer, Unterbringung gemeingefährlicher Täter in psychiatrischen Krankenhäusern auch bei nicht positiv festgestellter Schuldunfähigkeit, Änderungen im Rechtsmittelrecht bei fehlerhafter Einweisung in ein psychiatrisches Krankenhaus, Möglichkeit der nachträglichen Anordnung von Sicherungsverwahrung; Änderung und Ergänzung versch. §§ Strafprozessordnung und Strafgesetzbuch.

Den öffentlichen Haushalten entstehen keine zusätzlichen Kosten.

 

Ablauf des Vorgangs (BT = Bundestag; BR = Bundesrat):

 

BR - 

Gesetzesantrag Bayern; Sachsen-Anhalt; Nordrhein-Westfalen 20.02.2006 Drucksache Drs 135/06

 

BR - 

Antrag Nordrhein-Westfalen 09.03.2006 Drucksache Drs 135/1/06

Entschließung (zurückgezogen)

 

1. Durchgang

 

BR - 

Plenarprotokoll 820 10.03.2006 S. 67B-C, 89B-C/Anl

protokollierte Rede:
Silke Lautenschläger, Staatsminister, Sozialminister Hessen S. 89B-C/Anl

Beschluss: S. 67C - erneute Einbringung; Bestellung einer Beauftragten - gemäß  Art. 76 Abs. 1 GG

 

BR - 

Beschluss Bundesrat 10.03.2006 Drucksache Drs 135/06 (Beschluss)

 

BT - 

Gesetzentwurf Bundesrat 26.04.2006 Drucksache 16/1344

Anlage: Stellungnahme Bundesregierung

 

1. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 16/35 11.05.2006 S. 2930D-2932B

Beschluss: S. 2932B - Überweisung: Rechtsausschuss (federführend), Innenausschuss, AfG

 

Stellungnahmen der Sachverständigen vor dem Rechtsausschuss vom 28.02.2007

 

Wortprotokoll der öffentlichen Anhörung vor dem Rechtsausschuss vom 28.02.2007

 

BT - 

Beschlussempfehlung und Bericht Rechtsausschuss 25.04.2007 Drucksache 16/5137

Berichterstatter:
Siegfried Kauder (Villingen-Schwenningen), CDU/CSU, Rechtsausschuss; Joachim Stünker, SPD, Rechtsausschuss; Jörg van Essen, FDP, Rechtsausschuss; Jörn Wunderlich, DIE LINKE, Rechtsausschuss; Jerzy Montag, Bündnis 90/Die Grünen, Rechtsausschuss

 

2. Beratung

 

BT - 

Plenarprotokoll 16/95 27.04.2007 S. 9738C-9745B

zusammenberaten mit anderen Beratungsgegenständen, vollständige Liste

  • s. Maßregelvollzug BR Drucksache Drs 400/05

Redner:
Brigitte Zypries, Bundesminister Bundesministerium der Justiz S. 9738D-9739C; Jörg van Essen, FDP S. 9739C-9740C; Siegfried Kauder (Villingen-Schwenningen), CDU/CSU S. 9740C-9741D; Ulla Jelpke, DIE LINKE S.9741D-9742C; Jerzy Montag, Bündnis 90/Die Grünen S. 9742C-9743C, 9744B-C; Joachim Stünker, SPD S.9743 C-9744B, D

 

Beschluss: S. 9745B - Ablehnung Drucksache 16/1344

 

BR - 

Unterrichtung Deutscher Bundestag 18.05.2007 Drucksache Drs 322/07

Mitteilung Deutscher Bundestag über Erledigung