Bibliothek des Bundesgerichtshofs - Gesetzesmaterialien - Übersichtsseite (Letzte Bearb.: 15.01.2008)

 

Zweites Gesetz zur Änderung des Pflichtversicherungsgesetzes und anderer versicherungsrechtlicher Vorschriften

 

vom 10.12.2007 - BGBl I, S. 2833 Dokument anzeigen

Inkrafttreten: 18.12.2007

 

 

 

Aus dem Gesetzentwurf:

Der Gesetzentwurf dient der Umsetzung der Richtlinie 2005/14/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Mai 2005 zur Änderung der Richtlinien 72/166/EWG, 84/5/EWG, 88/357/EWG und 90/232/EWG des Rates sowie der Richtlinie 2000/26/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung (ABl. EG Nr. L 149 S. 14, im Folgenden „5. KH-Richtlinie“). Ziel der Richtlinie ist es, das auf verschiedenen Richtlinien beruhende System der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung der Gemeinschaft zu aktualisieren und zu verbessern. Die Änderungen sollen dabei insbesondere den Geschädigten von Verkehrsunfällen zugute kommen. Bestehende Lücken der geltenden Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherungsrichtlinien sollen geschlossen werden. Darüber hinaus soll dem wachsenden grenzüberschreitenden Verkehr, der nur noch in Ausnahmefällen Grenzkontrollen unterzogen wird, besser Rechnung getragen werden. Ferner soll der Binnenmarkt für die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung gestärkt werden.

 

Pressemitteilung des BMJ vom 28.03.2007: Besserer Versicherungsschutz im Straßenverkehr

 

Regierungsentwurf

 

 

Aus: DIP - Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge

Initiative: Bundesregierung

 

Europäische Impulse: Richtlinie 2005/14/EG (ABl. EG Nr. L 149, 11.06.2005, S. 14)

 

Inhalt: Aktualisierung und Verbesserung des EU-Systems der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung, Verbesserungen für Geschädigte von Verkehrsunfällen, Schließung von Lücken in den Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherungsrichtlinien, Berücksichtigung des wachsenden, unkontrollierten, grenzüberschreitenden Verkehrs, Stärkung des Binnenmarktes für Kfz-Haftpflichtversicherungen; Änderung versch. §§ Pflichtversicherungsgesetz, §§ 7b und 13a Versicherungsaufsichtsgesetz, Artikel 7 Einführungsgesetz zu dem Gesetz über den Versicherungsvertrag, §§ 12, 12a, 12b und Einfügung § 37b Straßenverkehrsgesetz, Änderung § 5 Kraftfahrzeug- Pflichtversicherungsverordnung und versch. §§ Verordnung zur Durchführung der Richtlinie des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 24. April 1972 betreffend die Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten bezüglich der Kraftfahrzeug- Haftpflichtversicherung und der Kontrolle der entsprechenden Versicherungspflicht.

Eventuell auftretender Mehraufwand beim Kraftfahrt-Bundesamt kann ohne zusätzliche Haushaltsmittel gedeckt werden.

 

Änderungen aufgrund der Ausschussempfehlung: Verzicht auf die Einführung einer alternativen Pflichtversicherung, dafür Beibehaltung der geltenden Befreiungstatbestände, Ausfallhaftung des Entschädigungsfonds für befreite Fahrzeuge, Entschädigung bei Auslandsunfällen in Deutschland befreiter Fahrzeuge

 

BR -

Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)

 

 

30.03.2007 - BR-Drucksache 225/07 Dokument anzeigen

Ausschüsse:

Rechtsausschuss (federführend), Agrarausschuss, Wirtschaftsausschuss  

 

BR -

Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Agrarausschuss, Rechtsausschuss, Wirtschaftsausschuss

 

 

27.04.2007 - BR-Drucksache 225/1/07 Dokument anzeigen

Inhalt:

RechtsA: u.a. Änderungsvorschläge (Feststellung der Zustimmungsbedürftigkeit) - AgrA, WirtschA: keine Einwendungen 

 

BR -

1. Durchgang

 

 

11.05.2007 - BR-Plenarprotokoll 833, S. 152D - 152D Dokument anzeigen

Beschluss:

S. 152D - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (Feststellung der Zustimmungsbedürftigkeit) , gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 

 

BR -

Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat

 

 

11.05.2007 - BR-Drucksache 225/07(B) Dokument anzeigen

BT -

Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)

 

 

06.06.2007 - BT-Drucksache 16/5551
Anl. Stellungnahme BR u.GegÄuß BRg Dokument anzeigen

BT -

1. Beratung

 

 

21.06.2007 - BT-Plenarprotokoll 16/105, S. 10743B - 10744A Dokument anzeigen

Beschluss:

S. 10744A - Überweisung
 

 

Ausschüsse:

Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Finanzausschuss  

 

BT -

Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss

 

 

10.10.2007 - BT-Drucksache 16/6627 Dokument anzeigen

 

Mechthild Dyckmans, MdB, FDP, Berichterstattung
Jerzy Montag, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Berichterstattung
Wolfgang Neskovic, MdB, Die Linke, Berichterstattung
Daniela Raab, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Marianne Schieder, MdB, SPD, Berichterstattung

 

Inhalt:

Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 

 

BT -

2. Beratung

 

 

11.10.2007 - BT-Plenarprotokoll 16/118, S. 12192A - 12192B Dokument anzeigen

Beschluss:

S. 12172A - Annahme in Ausschussfassung (16/5551, 16/6627), einstimmig
 

 

BT -

3. Beratung

 

 

11.10.2007 - BT-Plenarprotokoll 16/118, S. 12192B - 12192B Dokument anzeigen

Beschluss:

S. 12192B - Annahme in Ausschussfassung (16/5551, 16/6627), einstimmig
 

 

BR -

Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag

 

 

19.10.2007 - BR-Drucksache 707/07 Dokument anzeigen

Ausschüsse:

Rechtsausschuss (federführend)  

 

BR -

2. Durchgang

 

 

09.11.2007 - BR-Plenarprotokoll 838, S. 368D - 368D Dokument anzeigen

Beschluss:

Zustimmung (707/07), gemäß Art. 80 Abs. 2 GG
 

 

BR -

Beschlussdrucksache

 

 

09.11.2007 - BR-Drucksache 707/07(B) Dokument anzeigen

 

 

Außerparlamentarische Vorgänge:

Stellungnahme