Bibliothek des Bundesgerichtshofs - Gesetzesmaterialien - Übersichtsseite (Letzte Bearb.: 13.02.2008)

 

Zweites Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft

 

- vom 26.10.2007 - BGBl I, Nr. 54 vom 31.10.2007 S. 2513 Dokument anzeigen

Inkrafttreten: 01.01.2008

 

 

Aus dem Gesetzentwurf:

Mit dem ersten Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft wurde die Richtlinie 2001/29/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Mai 2001 zur Harmonisierung bestimmter Aspekte des Urheberrechts und der verwandten Schutzrechte in der Informationsgesellschaft umgesetzt. Im Wesentlichen wurden zunächst die zwingenden, fristgebundenen Vorgaben der Richtlinie sowie die verbindlichen Vorgaben des WIPO-Urheberrechtsvertrags und des WIPO-Vertrags über Darbietungen und Tonträger geregelt. Das Gesetz ist am 13. September 2003 in Kraft getreten. Diejenigen Fragestellungen, bei denen die Richtlinie keine zwingenden Vorgaben macht, wurden dem Zweiten Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft vorbehalten. Zu den wichtigsten Fragestellungen dieses Gesetzes gehört die Ausgestaltung fakultativer Schrankenbestimmungen, insbesondere der Privatkopie. Das pauschale Vergütungssystem ist den technischen Entwicklungen anzupassen (vgl. Zweiter Vergütungsbericht, BT-Drs. 14/3972) und mit Blick auf die neuen Vervielfältigungstechniken flexibler zu gestalten. Die fortschreitende technische Entwicklung macht es auch erforderlich, das bisher für den Urheber geltende Verbot, über noch unbekannte Nutzungsarten zu verfügen, zu lockern.

 

Bisheriger Verlauf während der 15. Wahlperiode

 

Pressemitteilung des BMJ vom 26.01.2006: Der nächste Schritt zum „Zweiten Korb“: Die Modernisierung des Urheberrechts wird fortgesetzt

 

[2.] Referentenentwurf vom 26.01.2006

 

Eckpunkte

 

Pressemitteilung des BMJ vom 22. März 2006: Kabinett beschließt Novelle des Urheberrechts

 

Regierungsentwurf

 

 

Aus: DIP - Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge

Titel: Zweites Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft

 

Initiative: Regierungsvorlage

 

Zustimmungsbedürftig: Nein

 

Bezug: Fortführung der mit dem Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft (s. GESTA 15. WP 1-C03) begonnenen Anpassung des deutschen Urheberrechts an die Entwicklungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie.

Zweiter Bericht der Bundesregierung über die Entwicklung der urheberrechtlichen Vergütung gemäß §§ 54 ff. Urheberrechtsgesetz (2. Vergütungsbericht, BT Drs. 14/3972).

 

Inhalt: Festhalten an der Zulässigkeit der Privatkopie auch im digitalen Bereich, flexible Anpassung der Pauschalvergütung an den Stand der Technik und die tatsächliche Nutzung von Gerätetypen oder Speichermedien, Selbstregulierung durch die Beteiligten, Verfahren zur Klärung von Rechtsstreitigkeiten, Verfügung der Urheber auch über unbekannte Nutzungsarten mit gesondertem Vergütungsanspruch und Widerrufsrecht, Schrankenregelungen für elektronische Leseplätze in öffentlichen Bibliotheken u.ä. sowie Kopierversand; Änderung, Einfügung und Aufhebung versch. §§ Urheberrechtsgesetz und Urheberrechtswahrnehmungsgesetz.

Bund, Länder und Gemeinden werden nicht mit Kosten belastet.

 

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung: Herausnahme der Schulbücher aus der zulässigen Vervielfältigung für den Unterrichtsgebrauch, Neuregelung bei der pauschalen Vergütungspflicht für Geräte und Speichermedien für Vervielfältigungszwecke: Streichung bisher vorgesehener Einschränkungen zugunsten der Rechtsinhaber.

 

 

Ablauf des Vorgangs (BT = Bundestag; BR = Bundesrat):

BR -

Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)

 

 

07.04.2006 - BR-Drucksache 257/06 Dokument anzeigen

Ausschüsse:

Rechtsausschuss (federführend), Finanzausschuss, Ausschuss für Kulturfragen, Wirtschaftsausschuss  

 

BR -

Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Ausschuss für Kulturfragen, Finanzausschuss, Rechtsausschuss, Wirtschaftsausschuss

 

 

09.05.2006 - BR-Drucksache 257/1/06 Dokument anzeigen

Inhalt:

RechtsA, KultA, WirtschA: u.a. Änderungsvorschläge - FinanzA: keine Einwendungen 

 

BR -

1. Durchgang

 

 

19.05.2006 - BR-Plenarprotokoll 822, S. 152B - 152C Dokument anzeigen

 

Alfred Hartenbach, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 165D

 

Beschluss:

S. 152C - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge , gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 

 

BR -

Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat

 

 

19.05.2006 - BR-Drucksache 257/06(B) Dokument anzeigen

BT -

Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)

 

 

15.06.2006 - BT-Drucksache 16/1828
Anl. Stellungnahme BR u.GegÄuß BRg Dokument anzeigen

BT -

1. Beratung

 

 

29.06.2006 - BT-Plenarprotokoll 16/43, S. 4137B - 4143C Dokument anzeigen

 

Brigitte Zypries, Bundesmin., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 4137B
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, MdB, FDP, Rede, S. 4138B
Dr. Günter Krings, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 4139B
Jerzy Montag, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Rede, S. 4141C
Dirk Manzewski, MdB, SPD, Rede, S. 4142B
Dr. Lukrezia Jochimsen, MdB, Die Linke, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 4219C

 

Beschluss:

S. 4143C - Überweisung
 

 

Ausschüsse:

Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Ausschuss für Gesundheit, Ausschuss für Kultur und Medien, Ausschuss für Wirtschaft und Technologie  

 

BT -

Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss

 

 

04.07.2007 - BT-Drucksache 16/5939 Dokument anzeigen

 

Dr. Günter Krings, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, MdB, FDP, Berichterstattung
Dirk Manzewski, MdB, SPD, Berichterstattung
Jerzy Montag, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Berichterstattung
Wolfgang Neskovic, MdB, Die Linke, Berichterstattung

 

Inhalt:

Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 

 

BT -

2. Beratung

 

 

05.07.2007 - BT-Plenarprotokoll 16/108, S. 11144A - 11158B Dokument anzeigen

 

Brigitte Zypries, Bundesmin., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 11144C
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, MdB, FDP, Rede, S. 11145B
Dr. Günter Krings, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 11146D
Dr. Petra Sitte, MdB, Die Linke, Rede, S. 11149C
Jerzy Montag, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Rede, S. 11150C
Hans-Joachim Otto (Frankfurt), MdB, FDP, Zwischenfrage, S. 11151C
Jörg Tauss, MdB, SPD, Rede, S. 11152C
Carsten Müller (Braunschweig), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 11153D
Dirk Manzewski, MdB, SPD, Rede, S. 11154C
Norbert Geis, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 11157A

 

Beschluss:

S. 11158A - Annahme einer Entschließung (16/5939, Buchstabe a)
S. 11157D - Annahme in Ausschussfassung (16/1828, 16/5939)
 

 

BT -

3. Beratung

 

 

05.07.2007 - BT-Plenarprotokoll 16/108, S. 11158A - 11158A Dokument anzeigen

 

Grietje Bettin, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 11207C
Ekin Deligöz, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 11207C
Kai Gehring, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 11207C
Katrin Göring-Eckardt, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 11207C
Britta Haßelmann, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 11207C
Claudia Roth (Augsburg), MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 11207C

 

Beschluss:

S. 11158A - Annahme in Ausschussfassung (16/1828, 16/5939)
 

 

BR -

Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag

 

 

31.08.2007 - BR-Drucksache 582/07 Dokument anzeigen

Ausschüsse:

Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Kulturfragen  

 

BR -

Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT

 

 

31.08.2007 - BR-Drucksache zu582/07 Dokument anzeigen

Inhalt:

Unterrichtung über Annahme der Entschließung unter Buchstabe a der Drs 16/5939 

 

BR -

Empfehlungen der Ausschüsse

 

 

10.09.2007 - BR-Drucksache 582/1/07 Dokument anzeigen

Inhalt:

kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung 

 

BR -

2. Durchgang

 

 

21.09.2007 - BR-Plenarprotokoll 836, S. 268B - 268B Dokument anzeigen

Beschluss:

kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung (582/07), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 

 

BR -

Beschlussdrucksache

 

 

21.09.2007 - BR-Drucksache 582/07(B) Dokument anzeigen

 

Öffentliche Anhörungen vor dem Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages

 

8. November:

20. November

29. November

 

Weitergehende Informationen:

 

Aktionsbündnis "Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft